SPIRITUELLES Weltbild


Blick über den Tellerrand hinaus
Blick über den Tellerrand hinaus


Mein Spirituelles Weltbild

beschreibt die Geistige Welt als Ort von Einheit und Liebe, belebt von Wesen höherer Dimensionen.
Ein direkter Sprechkontakt ist über mich als ChannelMedium möglich.


Das alte karmische Weltbild

beschreibt die Welt der Polarität als einen Ort von Angst, Zweifel, Tod, Schuld, Macht und Ohnmacht. Die Welt dreht sich wie ein Karussell endlos weiter, wie eine Gebetsmühle, ein Horosokop, ein karmisches Rad, das nach Ursache und Wirkung programmiert ist. Es geht dabei um Ausgleich und Wiedergutmachung. Ich bin darin verstrickt und gefangen. Immer auf der Suche nach Einheit und Glück, welches stets nur vorübergehend zu erhaschen ist.


Das neue erweiterte und umfassendere Weltbild

beschreibt die GEISTIGE WELT als einen Ort der Einheit und der Liebe als unser aller Zuhause, aus dem wir kommen und wohin wir mit unserer unsterblichen Seele wieder gehen werden. Dieser Ort - besser Zustand - ist bevölkert von hochschwingenden Wesenheiten, den Ätherischen, landläufig auch Engel genannt. Religionen sprechen vom Paradies. Gleichbedeutend damit nenne ich diesen Zustand die fünfte Dimension, nicht zu verwechseln mit dem Jenseits. Neben den Engeln gibt es dort noch eine andere Art hochschwingender Wesen, nämlich die Sternenbrüder, sozusagen unsere Vorfahren, von denen wir abstammen. Religionen sprechen von Adam und Eva vor dem Sündenfall. Nach unseren Informationen gibt es aber viel mehr Ursprungswesen als nur diese beiden. Es waren ganze Völker, unterschiedlicher Rassen. Sternenbrüder kennen keine Friedhöfe. Sie haben einen Lichtkörper, der nicht polarem Dasein unterliegt. Sie wissen, daß es keinen Gott außerhalb von ihrer selbst gibt.


Wo ist der Anfang und wo das Ende?

alles ist eine Frage des Blickwinkels
alles ist eine Frage des Blickwinkels

Über dieses Geschehnis zu Beginn von Polarität, Raum, Zeit, Kausalität gibt es verschiedene Geschichten und Legenden: Die Kirche erzählt die Story vom Paradies, der Schlange und Adam und Eva. Die Wissenschaften erzählt das Märchen von den Affen als Vorläufer des Menschen. Ich erzähle Ihnen die Geschichte von den Sternenbrüdern und Engeln, nachzulesen in unser Buch "Transmutation ins Land des Lächelns". Alle diese Mythen bergen Teile der Wahrheit in sich und sind Produkte unsere dreidimensionalen Vorstellungswelt. Sie haben die freie Wahl eines Glaubenssystems. Stets kommt es dabei auf den BLICKWINKEL an! Ist das Glas halb voll oder halb leer?
Und das Ende? Religionen sprechen vom Jüngsten Tag. Ich spreche von der Möglichkeit eines individuellen Aufstiegs, wenn sich das Karussell in eine enger werdende Spirale erhebt, wenn über viele Entwicklungsschritte die Spitze des Zuckerhuts erreicht ist. Manche behaupten, dies geschehe in der Bälde, im Wassermannzeitalter. Ich sage, es ist in jedem Fall zunächst ein individueller Prozeß.


Die vier universellen Gesetze unseres Weltbildes


Aktuell freie Therapietermine

Gabriela:

erst wieder ab 05.02.18

Mathias:
4 Wochen

18.11 - 15.12.17

4 Wochen
01.01. - 26.01.18

weitere freie Termine


Test-Tag

oben roten Doppelpfeil rechts klicken!


Test-Tag zur Info

  • Beim nächsten Test-Tag (= Schnuppertag) am Sa, 02.12.2017 in München können Sie sich informieren und uns persönlich kennenlernen.
  • Der nächste Ausbildungszyklus RTA17/18 beginnt am 28.10.2017
  • Seminaranmeldungen

Aktuelle Seminare

MERKE:

Das lesenswerte Buch zur Therapie:

Theorie und Praxis der Reinkarnationstherapie. Portofreie Bestellung auf Rechnung und ein Leserkommentar...

Ausdrucken, unterschreiben, faxen (oder Post)

Unser Fax: 089-271 67 40

Hier können Sie den Adobe Reader zum Lesen von PDF's kostenlos runterladen, wenn Sie ihn nicht schon sowieso auf Ihrem PC drauf haben.


Wollen Sie Ihre Meinung sagen?

Hier Klicken!

Letzte Änderung am Montag, 25. September 2017.

Inhalt Downloads

In der Reinkarnationstherapie geht es nicht darum herauszufinden, wer Sie waren, sondern darum, wer Sie wirklich SIND!